Verein: Faszination Barockmusik

Als „seltsam geformte, schiefrunde Perle“ wurde das Barock anfänglich diskreditiert, obgleich das Bild aus heutiger Sicht voller Poesie ist. Sich im Spannungsfeld zwischen Lebenslust und Todesangst bewegend, zeigt die Barockzeit ihre schöpferische Kraft vor allem in der Musik. Revolutionär in der Musik des 16.-18. Jahrhunderts ist der musikalische Ausdruck der Affekte, das heißt aller menschlichen Emotionen. 1636 beschreibt der Musikschriftsteller Marin Mersenne dies in seinem Werk Harmonie Universelle so treffsicher für die Viola da gamba: „Ihr Bogen hat einen ebenso langen Zug wie der normale Atem der Stimme, von welcher er Freude, Trauer, Beweglichkeit, Süße und Kraft nachahmen kann.“ Dank ihrer klaren Strukturen und der vielfältigen Rhythmen, entlehnt aus jahrhundertealten Tänzen, entwickelt diese Musik ihren eigenen Swing. Neben den großen Namen wie J. S. Bach, G. F. Händel, J. Ph. Rameau und A. Vivaldi gibt es ungezählte noch immer zu Unrecht vernachlässigte Komponisten. Daher lockt das Abenteuer der Neuentdeckung heute unbekannter alter Musik, die in Europas Bibliotheken schlummert. Diese Schätze wiederzubeleben ist die spannende Zielsetzung des Vereins Hamburger Ratsmusik. In Konzerten, Rundfunk- und CD-Einspielungen und in Editionen für internationale Verlage präsentieren wir sie dem Publikum.

Was will der Verein?

Der Verein soll die Drostei in Pinneberg in ihrem Arbeitsschwerpunkt Barock unterstützen.

Wir wollen in Konzerten und Kursen, Workshops und Symposien die Musik des 16. – 18. Jahrhunderts in der Drostei, aber auch in Hamburg und in Norddeutschland fördern und pflegen, immer auf der Grundlage historischer Aufführungspraxis.

Außerdem wollen wir mit den Forschungsschwerpunkten Norddeutschland und Nordeuropa alte Musikhandschriften auffinden, wissenschaftlich aufarbeiten und publizieren.

Was kostet die Mitgliedschaft?

Der Jahresmitgliedsbeitrag beträgt für

  • Einzelpersonen € 40,
  • Ehepaare bzw. als Partnerkarte € 60,
  • Schüler, Studenten sowie Mitglieder des Fördervereins Landdrostei e.V. € 20.
  • Förderndes Mitglied wird man ab einem jährlichen Beitrag von mindestens € 100. Ein höherer Beitrag nach Wahl eines jeden Mitgliedes ist natürlich möglich. Und:
  • Ab einem Jahresbeitrag von € 500 kann der Förderer im Veranstaltungsprogramm genannt werden.

Und was bekommen Sie dafür?

  • Reduzierten oder sogar freien Eintritt für ausgewählte Konzerte und Kurse in der Landdrostei,
  • Informationen zu unseren Veranstaltungen vor der jährlichen Mitgliederversammlung ein exklusives kleines musikalisches Event,
  • freien Eintritt für die Kinder (bis 16 Jahre) von Ehepaar- und Partnermitgliedschaften bei ausgewählten Konzerten in der Landdrostei sowie:
  • Subskriptionsrecht auf Publikationen
  • vergünstigte CDs.

Der Verein für Alte Musik: Freunde und Förderer der Hamburger Ratsmusik e. V.

wurde am 14.12.2006 beim Amtsgericht Pinneberg eingetragen und ist gemeinnützig. Der Verein hat seinen Sitz und Geschäftsstelle in der Drostei in Pinneberg. Bei Interesse schicken wir Ihnen gern die Vereinssatzung zu.

Vorstand

  • Simone Eckert | Vorstandsvorsitzende
  • Ulrich Wedemeier | Stellv. Vorsitzende
  • Dr. Roy Cabenda | Schatzmeister
  • Dr. Eva Zöllner | Beisitzer

Konto

  • Vereins Hamburger Ratsmusik e.V.
  • Kto. 15 11 93 24
  • BLZ 230 510 30 Sparkasse Südholstein